Pfisterstraße 11 | 80331 München
089 / 262 099 150

Fett-weg-Spritze (Injektions-Lipolyse)

Rückenwülste

Ein Mensch muss nicht übergewichtig sein, um kleine und störende Fettpolster am Körper zu tragen. Hat man durch eine Diät viel Gewicht verloren, kann der menschliche Körper dennoch weiterhin an diversen Stellen Fett speichern, obwohl dies überflüssig wäre. Am Rücken können sich dann auch bei schlanken Menschen unschöne Rückenwülste bilden. Die Bildung dieser Fettdepots kann auch erblich bedingt sein. Im geringen Maße kann man diesem Rückenspeck mit einer gezielten Diät oder Sport zu Leibe rücken. Es gibt gewisse Übungen, die dabei helfen können, den Speck zu bekämpfen, doch nicht immer ist dies von Erfolg gekrönt. Trotz Sport und gesunder Ernährung leiden viele Menschen unter den kleinen Fettpolstern am Rücken und trauen sich im Sommer nicht, sich in luftigen Klamotten in der Öffentlichkeit zu zeigen. Eine Behandlung mit der sogenannten Fett-weg-Spritze kann helfen, das Fett schonend und ohne Skalpell abzubauen.

Wie können Rückenwülste behandelt werden?
Rückenwülste sind störend und können das Selbstbewusstsein eines Menschen deutlich verringern. Wenn Sport und gesunde Ernährung nicht mehr ausreicht, kann die Fett-weg-Spritze (medizinisch: Injektionslipolyse) helfen. Für eine gezielte Gewichtsreduzierung ist diese Methode jedoch nicht geeignet. Bei kleineren Fettdepots am Rücken hilft diese Behandlung allerdings sehr gut, um den Körperumfang an den betroffenen Stellen effektiv zwischen 2-4 cm zu reduzieren. Bei der Lipolyse wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin mit dünnen Nadeln und Kanülen unter die Haut gespritzt. Der Stoff wird aus der Sojapflanze gewonnen und ist sehr gut verträglich. Durch das Phosphatidylcholin wird der Fettstoffwechsel angeregt, sodass überschüssige Fettzellen abgebaut werden. Diese werden dann über das Lymphsystem abgetragen. Dadurch, dass dieser Prozess mehrere Wochen in Anspruch nimmt, geschieht die Fettreduzierung langsam und schonend, sodass auch die Haut zusätzlich gestrafft wird.

Wie läuft die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze ab?
Es liegt mir sehr am Herzen, dass Sie sich während der Behandlung wohl fühlen. Deshalb weisen meine Räumlichkeiten in der Pfisterstraße 11 in München die neuesten technischen, hygienischen und medizinischen Standards auf. Sie erreichen die Praxis in der Altstadt von München ganz bequem. Da die Behandlung ambulant vorgenommen wird, müssen Sie keinen längeren Aufenthalt einplanen, im Anschluss können Sie sich hier aber gerne noch ein wenig Ruhe gönnen. Der Eingriff findet unter lokaler Betäubung mit einer anästhesierenden Creme statt und dauert im Schnitt 20-40 Minuten. Die Dauer der Behandlung ist aber auch auf die Größe der zu behandelnden Stellen abhängig und ob zusätzlich beispielsweise auch die Oberarme mit der Fett-weg-Spritze behandelt werden sollen.
Zuvor führe ich ein ausführliches und persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Gemeinsam legen wir ein Behandlungsziel fest, an dem sich der individuelle Behandlungsplan richtet. Während der Behandlung wird der Wirkstoff auf schonende Art und Weise in die besprochenen Areale gespritzt. Es ist sehr wichtig, dass Sie vorher ausreichend trinken und gut hydriert sind, um das Risiko auf Nebenwirkungen zu reduzieren.

Nebenwirkungen der Fett-weg-Spritze
Auch wenn die Injektionslipolyse keine Schönheits-OP im klassischen Sinne darstellt und das Risiko einer Narkose nicht besteht, birgt die Behandlung ein paar Nebenwirkungen. Diese sind jedoch nicht sonderlich ernst und klingen schnell wieder ab.
Sehr schnell nach der Einspritzung des Stoffes, schwellen die behandelten Areale an. Es kann zu leichten bis hin zu stärkeren Schwellungen kommen. Auch Blutergüsse sind möglich. Des Weiteren kann es zur Hautrötung und zu Juckreiz kommen. Diese Symptome bilden sich in der Regel innerhalb von 3 Tagen zurück. In dieser Zeit sollten Sie auf Sport, Sauna und Massagen verzichten. Auch enge Kleidung sollte vermieden werden. In den ersten 1-2 Wochen nach der Behandlung können Sie einen Schmerz verspüren, der einem Muskelkater ähnelt. In dieser Zeit wird das Fett zum Abbau angeregt und die Abtragung beginnt. Gerne informiere ich Sie über die Risiken und Nebenwirkungen sowie die richtige Verhaltensweise nach der Behandlung in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Schließen
+49 (0)89 262 099 150